Erfahrungsberichte USA


Schuljahr 2020/2021 - Internatsprogramm, Maine


hico highschooljahr corona lenn01Hallo,
ich heiße Lenn und verbringe mein Auslandsjahr an einem Internat in Maine. Aktuell ist die gesamte Schule in 2 Gruppen eingeteilt, möglichst gleich groß. Cohort A ist Montag und Dienstag in der Schule und Cohort B ist Donnerstag und Freitag in der Schule. Während Cohort A in der Schule ist livestreamt der Lehrer den gesamten Unterricht für die andere Gruppe. Auch als „Online-Schüler“ muss man im Meeting Call anwesend sein, manchmal mit Kamera manchmal ohne, je nach Lehrer. Mittwochs haben wir keine Schule. Wir müssen eigentlich immer eine Maske tragen wenn wir raus gehen und auch in dem Aufenthaltsraum im Haus. In der Cafeteria können wir sie am Tisch abnehmen (wie man das zum Essen eben so machen sollte).

Schuljahr 2020/2021 - Classic Programm, Michigan


hico highschooljahr corona finja01Hallo,
ich verbringe meine Auslandsjahr zur Zeit in Michigan. Ich bin an meiner High School ein Junior und gehe ganz normal zur Schule, so normal wie es in Coronazeiten geht. An meiner Schule ist es ähnlich, wie es bei meiner Schule in Deutschland war. Man trägt den ganze Zeit die Masken und hält Abstand, zu Lunchzeiten und zum Trinken darf man die Maske natürlich abnehmen. Auch gibt es an meiner Schule dieses Jahr drei Lunchzeiten, normalerweise gibt es nur zwei.
Es gibt auch dieses Jahr Clubs für Sport und anderen Sachen, manchmal mit kleinen Einschränkungen aber nicht wirklich, da es einen großen Unterschied macht. Manche Sachen können dieses Jahr leider nicht stattfinden z.B. Homecoming, da es einfach zu viele Leute wären. Auch andere kleinere Sachen die es an meiner Schule normalerweise gibt kann es dieses Jahr nicht geben, wie mit der ganzen Schule Football Games zu schauen, da es dieses Jahr Tickets und somit eine Begrenzung an Zuschauern gibt.

Schuljahr 2020/2021 - Classic Programm, Colorado


hico highschooljahr corona emilie01Hallo,

ich bin Emilie und möchte euch ein wenig über mein Auslandsjahr in den USA in Zeiten von Corona berichten.
Ich verbringe mein Auslandsjahr in einer kleinen Stadt im Nordwesten Colorados.
Meine High School bietet zur Zeit Hybrid-Unterricht an. Ich habe immer montags und mittwochs Schule sowie jeden zweiten Freitag. Dienstags und donnerstags habe ich somit Online-Unterricht. In der Schule gilt überall eine Maskenpflicht, sobald man diese jedoch verlässt muss keine mehr getragen werden. An meiner High School gibt es viele verschiedene Sport- und Clubangebote. Zum Beispiel den DECA und FBLA Club.

Schuljahr 2020/2021 - Classic Programm, Michigan


hico highschool charlotte01Hallo,
ich heiße Charlotte und verbringe mein High School Jahr zur Zeit in Michigan.
An meiner Schule kann man sich aussuchen ob man Homeschooling oder lieber Präsenzunterricht machen möchte. Ich als Austauschschüler habe die Wahl nicht und muss den Präsenzunterricht besuchen. Jeder Schüler der Schule hat ein HP Chromebook ausgeliehen bekommen und nun läuft der gesamte Unterricht über ein Programm namens „Brightspace“ ab.

Schuljahr 2019/2020 - Classic Programm, Texas


hico exp laras401Hey!
Das wird auch schon mein letzter Erfahrungsbericht sein, da ich aufgrund des Corona Viruses leider frühzeitig nach Hause geflogen bin. Trotzdem möchte ich noch von den restlichen Erfahrungen erzählen, die ich in den USA gemacht habe.
Vom 21.2 bis zum 23.2 hat das „Revive Weekend“ stattgefunden, was im Prinzip ein Camp von meiner Kirche war. Zusammen mit 9 anderen Mädchen habe ich dann in einer Gastfamilie gewohnt, um näher am Kirchen Campus zu sein. Am ersten Abend sind wir dann zur Kirche gefahren, hatten einen kurzen Gottesdienst und sind dann nach draußen gegangen.

Schuljahr 2019/2020 - Classic Programm, Washington State


hico exp annaz101Mein Jahr 2020 hat mit Neujahrsbaden bei Freunden begonnen und ich hatte einen schönen ersten Januar. Direkt am nächsten Tag kamen meine Gastgroßeltern zu Besuch und wir sind alle zusammen nach Tacoma gefahren, was knappe 15 Minuten von uns entfernt war, und sind zum Glasmuseum und der Spaghetti Factory gegangen. Der Januar verlief sehr schön. Schule hatte wieder angefangen und somit hatte dann auch ein neues Schulhalbjahr begonnen. Ich hatte Yoga dazu gewählt, was mir sehr gut gefallen hat, da ich die Stunde auch mit einer meiner besten Freundinnen zusammen hatte. Zusammen mit unserer Partnerorganisation vor Ort sind wir im Januar zum Boeing Werk gefahren und haben uns anschließend ein professionelles Eishockey Spiel angeschaut.

Schuljahr 2019/2020 - Classic Programm, Louisiana


hico exp liv01Die Vorbereitung auf das Auslandsjahr wurde von HiCo sehr gut organisiert und begleitet. Ich fand das Vorbereitungsseminar sehr hilfreich, da man dort viele Informationen zu den Verhaltensregeln und der anderen Kultur, zum Schulsystem, etc. bekommen hat. Dadurch habe ich mich sicherer gefühlt, denn man weiß ja erstmal nicht, was auf einen zukommt. Ich fand es super, dass wir den Returnees Fragen stellen konnten und wir bei dem Vorbereitungsseminar die anderen HiCo-Austauschschüler kennenlernen konnten. Der Tag war anstrengend, aber hat super viel Spaß gemacht und war sehr informati

Für die Bewerbung gab es Vieles zusammenzutragen. Es waren zahlreiche Impfungen vorzunehmen, Empfehlungsschreiben der Schule zu besorgen, Atteste von Ärzten einzuholen und mehr.

Teilstipendiatin 2019/2020 - Kalifornien


hico exp kerrin301

Anfang Dezember war ich das erste Mal seit vier Jahren wieder Skifahren. Skifahren in Kalifornien? Klingt irgendwie komisch. Es hat zwar Spaß gemacht, allerdings ist Skifahren einfach nicht so meins. Daher habe ich meine Zeit eher mit dem Bauen eines lustigen Schneemanns, zusammen mit meine Gastschwester, verbracht.

So langsam begann dann auch die Vorweihnachtszeit. Ich habe meiner Gastfamilie von der deutschen Weihnachtstradition, Nikolaus, erzählt. Als ich am 6. Dezember aufgewacht bin stand vor meiner Tür ein mit Kleinigkeiten gefüllter Stiefel. Das war eine sehr unerwartete und süße Überraschung.

Teilstipendiatin 2019/2020 - Texas


hico exp laras301

So, jetzt bin ich schon über 6 Monate hier in Texas in der Nähe von Houston und somit ist über die Hälfte meines Auslandsjahres vorbei. In diesem Bericht werde ich über meine letzten 2 einhalb Monate erzählen, also Dezember, Januar und Anfang Februar.

Fangen wir mit der Weihnachtszeit an: am 11. Dezember sind wir mit meiner Tanzklasse zum Houston Ballet gegangen und haben uns den Nussknacker angeschaut. Das war mein erstes Mal in einem Ballet und es hat unglaublich viel Spaß gemacht, vorallem weil wir auch sehr viel über die Performance im Unterricht zuvor gelernt haben. Mit meiner Tanzklasse hatten wir dann auch eine Hip Hop Aufführung während der Halbzeit bei einem Basketball Spiel. Wir haben den Tanz zu einem Weihnachtslied getanzt und es hat unglaublich viel Spaß gemacht für ein Sportteam zu performen und den School Spirit mitzuerleben.
Dann am 20. Dezember haben unsere Weihnachtsferien angefangen.

Schuljahr 2019/2020 - Classic Programm, Washinton State


hico exp annaz01

Washington ist einfach wunderschön – die Natur, die Menschen und die Atmosphäre fühlen sich wie ein neues Zuhause an. Meine ersten Monate hier waren einfach unvergesslich, in denen ich so viel erlebt und neue Dinge ausprobiert habe.
Meine Gastfamilie und ich sind direkt als Familie zusammengewachsen und ich habe sie, besonders meine vier Geschwister, so sehr ins Herz geschlossen. Ich habe eine Schwester in meinem Alter, die schnell schon zu meiner besten Freundin geworden ist. In der Schule haben wir insgesamt drei Klassen zusammen, unter anderem meine absolute Lieblingsklasse, meine Yearbook Class.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.