Erfahrungsberichte USA


Kurzprogramm 2016/2017 - Bethlehem Catholic High School, Pennsylvania


hico annikawiese01Hallo liebes HiCo-Team, hallo liebe Sarah,

Ich habe mich für das 2-monatige Kurzprogramm von HiCo entschieden, weil es mir wichtig war, nicht allzu viel von der Schule in Deutschland zu verpassen. Ich kann es nur weiterempfehlen! Wenn ihr genauso denkt wie ich oder andere Gründe habt, nicht ein ganzes oder halbes Jahr ins Ausland zu gehen, ist das Kurzprogramm eine gute Lösung!
Ich war auf einer Privatschule in Pennsylvania, USA, und dort habe ich unglaublich viele neue Bekanntschaften und Freundschaften geschlossen!

Schuljahr 2016/2017 - Father Lopez Catholic School, Florida


hico exp sophies1Liebe Sarah,

nach kurzer Zeit habe ich beschlossen meinen High School Aufenthalt auf ein ganzes Schuljahr zu verlängern und bin daher immer noch in Florida.

Silvester und Weihnachten wurden hier doch sehr anders gefeiert. Jedoch will ich nicht unbedingt sagen, dass ich es so besser finde. Aber das hängt natürlich auch von den Familien ab. Für Weihnachten haben sie wirklich viel dekoriert, aber dieses Jahr war das erste Jahr wo meine Gastmutter wieder gearbeitet hat und deshalb hatte sie nicht wirklich Zeit, wie in den letzten Jahren, mehr zu machen.

Im Moment spiele ich Tennis und das gefällt mir echt super! Ich habe ein richtig tolles und nettes Team mit denen ich jeden Tag trainieren darf. Hier findet ihr euch ein Foto.

Schuljahr 2016/2017 - Classic Programm Texas


hico exp annas01Nach einer ziemlich schnell verlaufenden Anmelungsphase ging es am 15.08.2016 endlich los. Nach Texas. Alleine. Ich. Und Leute, es war die beste Entscheidung meines Lebens. Ich alleine habe es geschafft, ich habe mir mittlerweile ein Leben aufgebaut, dass so komplett anders ist im Vergleich zu meinem Leben in Deutschland und ich werde es schwer vermissen wenn ich in knapp 2 Monaten wieder nach Deutschland zurück fliege und dort weiter lebe als wäre nichts gewesen. Ich bin ziemlich froh, dass ich in Texas gelandet bin – ich habe das Gefühl das macht meine Erfahrung noch ein bisschen besser. Meine Gastfamilie ist der Hammer. Ich habe eine Gastschwester in meinem Alter, sie ist sehr aktiv in unserer High School und durch sie wurde ich in der Footballseason zum Cheer-Manager und durfte zu jedem einzelnen Auswärts und Heimspiel gehen. Bei Wind und Wetter.

Vollstipendiatin 2016/2017 - Ohio


hico exp sophie31TRACK SEASON BEGINNT

Zusammen mit meiner Gastschwester Rachel mache ich hier „Track & Field“ oder nur „Track“, in Deutschland besser bekannt unter Leichtathletik. Die Preseason hat schon Anfang Februar begonnen, Montags, Mittwochs, und Freitags gibt es jeweils ein 1 ½ Stunden langes Workout. Seit dem 6. März trainieren wir draußen im Stadium. Training ist jetzt jeden Tag von 15-17.00 Uhr. Das ist ganz schön anstrengend, aber zum Glück geht das hier jedem so. An manchen Tagen konzentrieren wir uns auf Ausdauer und Technik, an anderen geht es um Schnelligkeit und Stärke.

Vollstipendiatin 2016/2017 - Ohio


EIN ABENTEUER GEHT WEITER

hico exp sophieu2

PROFESSIONELLE BASEBALL-, FOOTBALL- UND EISHOCKEYSPIELE

Da Sport in Amerika sehr groß geschrieben und wichtig ist, bin ich mit meiner Gastfamilie zu 3 professionellen Spielen gegangen. Das erste Spiel war ein Baseballspiel von den Cleveland Indians, das ich mit meinen zwei Gastschwestern und Amy, einer Austauschschülerin aus dem französischen Part der Schweiz, besucht habe.

Schuljahr 2016/2017 - Clovis Unified School District, Kalifornien


hico exp caolinb01

1. Bericht: Mitte November

Hey liebes HiCo Team,

Mir geht es super! Ich verstehe mich mit meiner Gastfamilie immer besser und es fühlt sich nun endlich an wie man zweites Zuhause, denn man hat sich eingelebt man muss nicht mehr fragen wie alles läuft und ein Alltag ist eingekehrt.

In der Schule läuft es auch super und heute beginnen meine ersten Ferien (Thanksgiving Break!!). Auf meine Noten bin ich auch sehr stolz.

Schuljahr 2016/2017 - Classic Programm Ohio


hico berichtlauras01

Hallo Frau von Knoblauch,

Ich bin schon drei Wochen in meiner neuen Gastfamilie. Die Zeit rast. Mir geht es richtig gut. Sie versuchen viel mit mir zu unternehmen und sie sind einfach nur soooo lieb zu mir. Ich hab schon sehr viele aus deren Familie kennen gelernt. Wir sehen jeden Tag Rehe und Hirsche hinter dem Haus und können sie füttern. Das ist total cool. Auch sind hier Hasen, und Eichhörnchen sind hier sowieso überall. Zu Halloween sind wir zusammen zu deren Familie, wozu auch eine gute Freundin von mir gehört, gegangen. Ich habe mit anderen „Trick or treat“ gemacht und dann war die Halloween Party. Ich habe den Preis für das beste Kostüm gewonnen.

Schuljahr 2016/2017 - Father Lopez Catholic School, Florida


hico exp sophies01

Hallo liebes HiCo Team,
Ich bin jetzt seit 4 Monaten in DeLand, Florida. Ich lebe in einer fantastischen Gastfamilie, in der ich mich sehr wohl fühle. Meine Schule ist die Father Lopez Catholic High School. Das ist eine kleine Privatschule mit ca. 450 Schülern, die ich sehr empfehlen kann. Die haben hier wirklich ein super Programm für Austauschschüler. Wir haben immer einmal im Monat eine Veranstaltung mit allen internationalen und anderen Schülern von der Schule.

Schuljahr 2016/2017 - Classic Programm West Virginia


hico exp vanessal01

Andere Länder und Kulturen haben mich schon immer interessiert und seit ich das erste Mal über ein Auslandssemester nachgedacht habe, hat mich die Idee nicht mehr losgelassen. Mein „Abenteuer Auslandsaufenthalt" hat mit dem New York City Orientation Camp begonnen. Ich habe mit anderen Austauschschülern drei Tage lang New York City besichtigt, wo wir die Statue of Liberty, das Empire State Building, den Times Square, Grand Central Station, den Central Park und noch vieles mehr gesehen haben. Gerade diese Tage sind mir in Erinnerung geblieben, da New York City eine einzigartige Stadt ist. Ich bin sehr froh diese Möglichkeit wahrgenommen zu haben.

Danach bin ich weiter nach West Virginia geflogen, wo ich das erste Semester meines Sophomore Years in Pocahontas County verbringen würde. Nach einer 3-stündigen Fahrt vom Flughafen bin ich endlich in meinem neuen Zuhause angekommen. Das Leben hier in West Virginia ist total anders als das Leben in Deutschland.

Teilstipendiatin 2016/2017 - Louisiana


hico exp annab01Seit meinem letzten Bericht ist einige Zeit vergangen und Vieles ist passiert: Homecoming, Halloween, Thanksgiving. Aber nicht nur das, sondern auch die Football-Season und die Präsidentschaftswahlen.
Fangen wir jedoch aber in der chronologischen Reihenfolge an, da dieses um einiges einfacher ist.
Homecoming ist hier ein großes Ding, nicht so groß wie Prom ,aber die Leute hier nehmen das schon sehr ernst. Eine Woche vor dem Homecomingabend ist hier so eine Art Mottowoche, die bei jeder Schule anders ist. (Genauso wie nicht jede Schule in der selben Woche Homecoming hat.) Doch auch die Schüler sind während dieser Woche total verrückt, sie führen ‘Krieg’ untereinander?! Rollen Häuser, was so viel bedeutet wie sie verunstalten Häuser anderer Schüler mit Toilettenpapier. Dieser Kampf ist vielleicht sogar so etwas wie eine Tradition zwischen Juniors (11. Klässlern) und Seniors (12. Klässslern).
Jedoch zurück zur Mottowoche, unsere Schule hatte zum Beispiel: Collagetag, Cowboytag, WaybackWednesday, Senior/Senioratag und Schulfarbentag.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.