Schuljahr 2017/2018 - Classic Programm, Indiana


hico exp mariag01

Hello and what’s up aus Upland, Indiana, best bekannt für die unendlichen Maisfelder. Es ist endlich Winter hier, und wie es aussieht habe ich das Glück einer schneereichen kalten Jahreszeit in meinem Exchangeyear. Angefangen zu schneien hat es schon in den ersten Tagen des Dezembers, was mich gleich mal dazu gebracht hat, meiner Gastfamilie typische deutsche Plätzchen zu backen. Glaubt mir, ein voller Erfolg! Insgesamt war der Dezember hier eine wundervolle Erfahrung und ich konnte mich glücklich schätzen, so tolle Menschen hier zu haben, die mir die ganzen Traditionen gezeigt haben. Vom typischen Christmas Caroling im Altenheim, zur Ugly Christmas Sweater Party und dem Gestalten von Gingerbread Houses. Und die wundervollen ‚Walkways of Lights‘ natürlich!

hico exp mariag02

Zusammen mit meinen Freunden war ich im alljährlichen Silent Night Basketballgame, der bekannten Taylor University in meinem Ort. Die verschiedenen Studentengemeinschaften sind nach unterschiedlichen Themen verkleidet und die Halle scheint bei einer bomben Stimmung fast zu beben. Doch sobald das Collegeteam und dessen Gegner die Halle betreten, ist alles still bis die ersten 10 Punkte im Spielverlauf erreicht worden sind. Ist der Punktestand erreicht, erhebt sich jeder von seinen Plätzen und ausnahmslos jeder singt ‚Silent Night‘ in 3 Strophen. Und dann geht die Party erst richtig los. Einfach unglaublich.
Außerdem war ich mit meiner Hostfamily von meiner Partnerorganisation PAX aus bei einem Indiana Pacers Basketballgame in Indianapolis. Wie man sieht, ist hier Basketball im Winter ein ziemlich großes Event. Bevor wir dann in die Weihnachtsferien gestartet sind, war dann auch noch unsere große 3-tägige Theateraufführung, auf die wir 2 volle Monate hin gefiebert haben. Anfangs war ein wenig Überzeugung nötig, damit ich mich im Drama Club anmelde, da ich so absolut keine Erfahrung mit Theater habe, aber im Nachhinein war es die beste Entscheidung. Ich hatte zwar nur eine kleine Rolle (lustigerweise als ausländische Nonne in Amerika), aber der ganze Cast ist mir sehr ans Herz gewachsen. Bei der Frühlingsaufführung bin ich natürlich auch wieder dabei!
hico exp mariag03Und dann war es so weit – Christmas in Upland. Aber von Entspannen in den Ferien keine Spur, jegliche Weihnachtsvorbereitungen und natürlich die Versorgung unserer ganzen Familie. Wer’s glaubt oder nicht, zu unserer Familie gehören nämlich nicht nur 5 Personen, sondern auch 7 Hunde, Katzen, 2 Frettchen, 32 Pferde, Ziegen und ein Esel. Was sich nach viel anhört, ist für mich der Traum eines eigenen kleinen Bauernhofes. Und wenn man zusammenarbeitet, kann Arbeit bei teilweise -20 Grad sogar Spaß machen. Die Feierlichkeiten waren ungewohnt üppig, aber ich habe jede Minute genossen und mich wie ein Familienmitglied gefühlt. 3 Tage voller Liebe, Familie, und gutem Essen. 

Apropos Essen – hier mal ein Geständnis, ich habe über die Ferien ganze 6 Kilo zugenommen. Aber hey, dafür habe ich alle möglichen amerikanischen Köstlichkeiten ausprobiert. Am New Years Eve wurde dann zusammen mit rund 40 Freunden der Familie der Ball drop in New York im TV verfolgt und Traubensaft zum Anstoßen getrunken. Ach und am nächsten Morgen wurde dann zusammen um 8 Uhr Boxen gemistet.
hico exp mariag04Aber jetzt hat der Ernst der High School wieder angefangen, und ich bin bereit für die zweite Hälfte meines Auslandsjahres. Mein Track and Field Team trainiert schon fleißig jeden Tage bei Regen und Schnee für die kommende Saison (Bye Bye 6 Kilo), meine erste Saison als Läuferin jemals. Wer hätte gedacht, dass ich jemals freiwillig laufen würde? Aber genau darum geht’s - das Unmögliche möglich machen in Amerika. Ich bin hier im Drama Club, International Club, Student Council, in der örtlichen Youth Group und ein Teil des Cross Country/ Track and Field Teams. Ich habe hier schon so viel Neues probiert, und ich bin so glücklich wie nie. Auch wenn nicht immer alles einfach ist. Das kleine Upland, in dem wunderbaren Indiana, ist jetzt schon meine 2.Heimat. Und meine Gastfamilie versucht wirklich alles richtig zu machen.
See ya later y’all!
Maria

hico exp mariag05

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok