Irland – Privatschulen und Internate


hico irlandprivat01Das Schulsystem in Irland unterscheidet sich in einigen Punkten vom deutschen und ist bekannt für ein hohes Bildungs- und Schulniveau. Ein Schuljahr in Irland ist in Trimester eingeteilt, wobei die Trimester unterschiedlich lang sind. Ebenfalls ein Unterschied zum öffentlichen deutschen Schulsystem ist die Uniformpflicht an den irischen Schulen und auch die Benotung, welche von A (sehr gut) bis F (ungenügend) reicht oder auch in einer Prozentzahl angegeben wird.

Die irische Schullaufbahn beginnt mit der Primary School, welche Kinder von 4 bis 12 Jahren besuchen. Die ersten beiden Jahre entsprechen unserem Kindergarten. Mit 12 Jahren wechselt man auf die Secondary School in den so genannten Junior Cycle. Der Junior Cycle endet mit dem Junior Certificate, wenn die Schüler 15 Jahre sind. Im dritten Jahr des Junior Cycle sind Mathematik und Englisch Pflicht und es können Wahlfächer wie Technologie, Sprachen, Kunst, Musik, Geschichte und viele weitere Fächer hinzugefügt werden (bis zu 9 Fächer insgesamt).

Auf den Junior Cycle folgt das Transition Year, welches von Schule zu Schule unterschiedlich ist. Im Transition Year können die Schüler bis zu 12 Fächer über alle Trimester belegen. Normalerweise ist in diesem Jahr auch ein Praktikum beinhaltet. Das 5. und 6. Schuljahr der Secondary School wird als Senior Cycle bezeichnet und endet mit dem Leaving Certificate, welches ein Studium an einer Universität zulässt. Im Senior Cycle werden normalerweise bis zu 7 Fächer belegt.

Eine Besonderheit für deutsche Schüler ist, dass sehr viele irische Schulen "Single Sex Schools" sind, das heißt, dass Mädchen und Jungen jeweils unterschiedliche High Schools besuchen. Das liegt daran, dass die meisten Schulen von einem privaten und oft kirchlichen Träger verwaltet werden. Zunächst mag es etwas ungewohnt sein, ist aber eine sehr interessante Erfahrung!

Der Unterricht an irischen Schulen beginnt morgens zwischen 08:00 und 09:00 Uhr und endet in der Regel gegen 16:00 Uhr. Sollte man sich für „extracurricular activities" entscheiden und dies wird empfohlen, so kann der Schultag auch länger werden. Vielleicht bietet die Schule eine der berühmten irischen Sportarten an - Gaelic Football, Hurling (ein Mannschaftssport, der mit Stöcken und einem Ball gespielt wird), Rugby oder Fussball.

hico-irlandprivate02