hico-internatslebenDas Leben auf dem Campus ist etwas Besonderes. Als Internatsschüler ist man in ein familiäres Netz aus Lehrern, Mitschülern und Betreuern eingebunden. Viele Lehrer leben gemeinsam mit ihrer Familie auf dem Schulcampus und stehen den Schülern somit auch außerhalb der Schulzeit für Fragen und Gespräche jederzeit zur Verfügung. Die durchschnittliche Klassengröße an Privatschulen und Internaten liegt bei 10 - 15 Schülern. Die Schüler haben einen Ansprechpartner für alle schulischen und persönlichen Belange, der ihnen das ganze Jahr hinweg zur Verfügung steht. Die nordamerikanischen Internate sind für ihre hervorragende Ausstattung bekannt: Moderne Klassenräume, Computer, Laboreinrichtungen und Top-Sportstätten lassen hier kaum einen Wunsch offen.
 Keine Frage, dass in einem solchen Lernumfeld Schüler Spaß daran haben ihr Bestes zu geben und sich für Ihre Leistungen einzusetzen!

Tagesablauf

Der Tagesablauf ist sehr gut strukturiert, jedoch ermöglicht selbst der anspruchsvollste Stundenplan die Hobbys und Neigungen der Schüler im Tagesablauf zu integrieren. Der Unterricht beginnt meist um 8.00 Uhr, eine Unterrichtsstunde dauert 50 Minuten. Meist geht der Unterricht bis nachmittags um 15.00 Uhr. Selbstverständlich ist hier auch eine gemeinsame Essenspause eingeplant. Das Essen an Privatschulen ist meist ausgewogen, vielseitig und gesund. Am Nachmittag beginnt die Zeit für die Freizeitaktivitäten, hierbei ist es von den Schulen erwünscht, dass jeder Schüler sich nach dem Unterricht aktiv betätigt und engagiert.

Sport/Freizeitaktivitäten

Das Angebot der Freizeitgestaltung ist riesig und natürlich auch von Schule zu Schule speziell. Schüler finden hier nahezu unbegrenzte Möglichkeiten vom Tanzstudio, über eine Schwimmhalle, eigenes Tonstudio über Kunstgalerien bis hin zur Eishockey Halle. Sport spielt eine wichtige Rolle und findet täglich nach dem Regelunterricht statt. Je nach Saison werden unterschiedliche Sportarten angeboten wie Hockey, Golf, American Football, Lacrosse, Tennis, Baseball, Basketball, Cross Country, Rugby uvm. Selbstverständlich gibt es auch Schulen mit Schwerpunkten wie z.B. einer Golf- oder Tennis-Academie, Reiten, Fußball, Kunst, Tanz oder Skifahren.

Hausaufgaben

Die Hausaufgaben werden meist abends in der Zeit von 20.00 bis 22.00 Uhr erledigt. Dabei praktizieren die Schulen das Prinzip der „Study Hall", die Schüler bereiten sich in ihren Zimmern auf den nächsten Unterrichtstag vor, dabei stehen Ihnen die Lehrer und Mitarbeiter  der Schule für Fragen zur Verfügung. So entsteht eine ganz besondere, offene Lernatmosphäre.

Unterbringung

Die Unterkünfte der Schüler werden in den Internaten als Dorm (Dormitory) bezeichnet. Die Unterbringung erfolgt nach Geschlecht getrennt in unterschiedlichen Häusern, meist leben die Schüler in Doppelzimmern zusammen. Viele Schulen sind mit Wireless-LAN ausgestattet, somit haben die Schüler die Möglichkeit an ihrem eigenen Computer zu arbeiten. Meist haben die Jugendlichen Gemeinschaftsräume in denen sie sich gemeinsam zum plaudern und feiern treffen können.

Wochenenden

Der Samstag steht meist ganz im Zeichen des Sports. Schüler, die sich für eine Mannschaftssportart entschieden haben, nehmen an Wettkämpfen teil, die mit den Mannschaften anderer Schulen ausgetragen werden. Viele Internate bieten ihren Internats-Schülern Ausflüge zu nahe gelegenen Großstädten, Shopping Malls, Kino an, selbstverständlich kann man auch auf dem Schulcampus bleiben und die hervorragende Ausstattung der Schule nutzen. Oft werden Internationale Schüler auch von ihren Mitschülern aus der Umgebung nach Hause eingeladen. Hier haben die Schüler die Möglichkeit, auch das Leben in einer amerikanischen bzw. kanadischen Familie kennen zu lernen.

Ferien

Internate schließen meist während der langen Ferien (Thanksgiving, Weihnachten, Spring Breaks), in der Regel müssen die Schüler während dieser Zeit den Campus verlasen. Häufig werden die deutschen Schüler von ihren neuen Freunden nach Hause eingeladen. Einige Internate sind auch bei der Vermittlung einer Gastfamilie behilflich oder bieten während der Ferienzeit ein Freizeitprogramm bzw. begleitete Reisen an, diese sind jedoch kostenpflichtig. Es gibt auch Schüler, die während der Ferienzeit nach Hause fliegen oder sich mit den Eltern für eine Urlaubsreise treffen.

Uniform

In vielen Internaten bzw. Privatschulen tragen die Schüler eine Schuluniform. Die Uniform kann über die Schule erworben werden, dies soll die Zugehörigkeit symbolisieren und erleichtert sicherlich auch die Frage „was soll ich heute anziehen". An einigen Schulen wird jedoch auch ein so genannter „Dress Code" verlangt, dies ist meist ein Poloshirt und eine Canvas-Hose in den Farben der Schule. Viele Schulen bieten auch einen „Dress-Code-Freien" Tag, an diesem Tag darf man auch in Jeans und T-Shirt in die Schule kommen.

hico internat02