IB - Internationales Baccalaureate - Abitur im Ausland


hico ib01Das IB-Diploma genießt aufgrund seiner akademischen Anforderung hohes Ansehen an englischen und amerikanischen Universitäten. Auch wenn es vorwiegend von Schülern angestrebt wird, die ein Auslandsstudium planen ist das Curriculum so gestaltet, dass der Abschluss auch von deutschen Universitäten als Hochschulzugangsqualifikation anerkannt wird, wenn es nach einem Besuch von mindestens zwölf aufsteigenden Jahrgangsstufen an Schulen mit Vollzeitunterricht erworben worden ist (KMK 01.10.2015).

Somit ist das IB nicht nur für ein Studium im Ausland sondern auch für Studiengänge in Deutschland, die in englischer Sprache angeboten werden und zum Bachelor- oder Master-Abschluss führen, eine ideale schulische Basis.

 

KMK-Beschluss

Ein nach den Bestimmungen der/des "International Baccalaureate Organisation/Office du Baccalauréat International" erworbenes "International Baccalaureate Diploma/Diplôme du Baccalauréat International" (IB) wird als Hochschulzugangsberechtigung anerkannt, wenn es nach einem Besuch von mindestens zwölf aufsteigenden Jahrgangsstufen an Schulen mit Vollzeitunterricht erworben worden ist und die Bedingungen der nebenstehenden Vereinbarung erfüllt.

Der IB-Abschluss umfasst ein zweijähriges Programm ähnlich der deutschen gymnasialen Oberstufe. Die Schüler belegen sechs Fächer: Drei davon mit 150 Stunden für den "Standard Level" und drei mit 240 für den "Higher Level". Ähnlich wie beim Abitur müssen Pflichtbereiche abgedeckt werden.

hico ib02