Schuljahr 2016/2017 - Bexhill College, Bexhill, Großbritannien


hico exp claraw01Hallo Leser,
Ich bin Clara, 17 Jahre alt und war gerade für ein Schuljahr (ungefähr 10 Monate) an der Englischen Südküste. Seit über einem Monat bin ich nun wieder Zuhause und vermisse meinen Englischen Alltag sehr...
Die Stadt, in der ich gelebt habe heißt Hastings und wurde im Februar zur Musikstadt des Jahres gewählt. Da ich Musik liebe, Geige, Klavier und Ukulele spiele, kam es ziemlich gelegen, dass ich dort gelandet bin, da ich deswegen viel Musik machen konnte und auch viel bezüglich Musik gelernt habe. In Hastings konnte ich praktisch jeden Tag irgendwohin gehen und Musikauftritte genießen.

Im September bin ich angekommen und habe direkt meine Italienische Gastschwester aus Mailand kennengelernt, die mit mir in meiner Familie gelebt hat. Sie hat, genau wie ich, ein Jahr in England verbracht. Wir haben nicht sehr lange gebraucht um uns so gut zu verstehen, dass wir jetzt wie wirkliche Schwestern sind. Da sie ein Einzelkind ist, war es für sie etwas ganz Besonderes eine Schwester zu haben, weil sie das Gefühl nicht kannte. Zum Glück wird sie mich im August schon wieder besuchen und auch im September werde ich nach Italien fliegen um bei ihrem Geburtstag dabei zu sein.
Meine Schule war in Bexhill, die Stadt direkt neben Hastings (Ich konnte sogar bei Ebbe am Strand von Hastings nach Bexhill laufen).
Wir kamen eine Woche vor Schulbeginn an, um an den Introduction Days des Colleges teilzunehmen. Dort haben wir den Rest der Internationalen Schüler kennengelernt und haben zwei coole Kennenlern-Tage erlebt. Es gab Schüler von buchstäblich der ganzen Welt: Aus Brasilien, Südkorea (witzigerweise hatten wir keinen einzigen Chinesen), Bermuda oder aus der Slowakei. Wir waren eine Gruppe von 50 Leuten und haben bereits nach zwei Wochen dicke Freundschaften geschlossen. hico exp claraw02Leider gingen schon im Dezember ungefähr 10 Schüler, da diese nur einen 3-monatigen Aufenthalt gemacht haben. Unter diesen 10 Leuten war Kate aus der Slowakei, die eine meiner besten Freunde im College war. Daher war ich umso trauriger, dass unbedingt sie früher gehen musste. Allerdings haben wir sie so vermisst, dass vier von uns im Februar in die Slowakei geflogen sind um sie für eine Woche zu besuchen.
Es gab auch ein Mädchen aus Italien, welches ursprünglich nur bis Dezember geblieben wäre, allerdings hat sie ihren Aufenthalt dann auf ein Jahr verlängert, da es ihr zu gut gefiel um Bexhill schon zu verlassen.
In diesem Jahr habe ich erstaunlich viele neue Leute kennengelernt und auch Leute, mit denen ich hier Zuhause immer noch stark in Kontakt bin. Vor nur 2 Wochen habe ich Besuch von zwei englischen Freundinnen gehabt, die in meinem Musik Kurs waren. Ich denke das Coole ist, dass ich Leute aus der ganzen Welt kennengelernt habe und jetzt, wo immer ich auch hinreise, diese Freunde besuchen kann.
hico exp claraw03Das Staff der Schule war super nett und IMMER hilfsbereit. Am Anfang des Jahres hatte ich Probleme mich in dem Riesen-College zurecht zu finden oder wollte Kurse wechseln und dort hat mich das Internationale Team der Schule Vorort versorgt, mir immer Ratschläge gegeben und ich konnte immer zu ihnen gehen wenn ich Fragen hatte. Das hat mir in dem Jahr besonders geholfen und hat mir das Gefühl von Sicherheit gegeben.
In meiner Freizeit bin ich meistens mit dem Zug in naheliegende Städte gefahren und habe dadurch viel von England gesehen (aber immer noch nicht genug). In den ersten Ferien des Jahres (Oktober Half Term) haben drei Freunde und ich beschlossen einen zweitägigen Trip nach Bristol und Cardiff zu machen. Leider war das Wetter ziemlich schlecht und es hat den ganzen Tag geregnet, aber da es gerade tiefster Herbst war, haben sich die Bäume von ihrer besten Seite gezeigt. Das war meine erste Reise in England und es hat mir super gefallen.
Ich muss sagen, ich hätte mir mein Auslandsjahr niemals so vorgestellt. Niemals hätte ich mir erträumen können, dass ich mit so viel mehr Freunden nach Hause fliege und auch Freunde, die mir fürs Leben bleiben werden.
Ich könnte über dieses Jahr wahrscheinlich ein Buch schreiben, es ist unbeschreiblich was ich für eine Zeit hatte und hoffe, dass jeder, der sich für ein Auslandsjahr entscheidet, genau so ein Jahr erlebt wie ich.

Viiiiiiiele Grüße!!
Clara

hico exp claraw04