Vollstipendiatin 2016/2017 - Ohio, USA


hico exp sophie31TRACK SEASON BEGINNT

Zusammen mit meiner Gastschwester Rachel mache ich hier „Track & Field“ oder nur „Track“, in Deutschland besser bekannt unter Leichtathletik. Die Preseason hat schon Anfang Februar begonnen, Montags, Mittwochs, und Freitags gibt es jeweils ein 1 ½ Stunden langes Workout. Seit dem 6. März trainieren wir draußen im Stadium. Training ist jetzt jeden Tag von 15-17.00 Uhr. Das ist ganz schön anstrengend, aber zum Glück geht das hier jedem so. An manchen Tagen konzentrieren wir uns auf Ausdauer und Technik, an anderen geht es um Schnelligkeit und Stärke.

Dieses Jahr steht das ganze Team unter Druck, da die Mädchen letztes Jahr „Suburban League Champs“ geworden sind und kein Meat verloren haben. Unsere Coaches wollen diesen Titel natürlich behalten und deswegen müssen wir uns dieses Jahr ganz besonders anstrengen. Ich habe mich aber noch nicht entschieden in welcher Kategorie ich bleiben will. Das wird sich in den nächsten Tagen entscheiden und ich werde euch das in meinem nächsten Bericht wissen lassen. Mit unserer Formel für Erfolg starten wir ins nächste Jahr und diese ist „WORK HARD, BE SMART, BE SHARP, HAVE FUN“.

hico exp sophie32PROM KOMMT NÄHER UND NÄHER

Am 22. April wird die Abschlussklasse von 2017 ihren Prom haben. Prom ist wie Homecoming aber nur in langen Kleidern. An manchen Schulen dürfen Seniors und Juniors teilnehmen. Bei meiner Schule sind nur Seniors erlaubt, aber diese dürfen Schüler aus anderen Jahrgangsstufen einladen und als deren Date mitnehmen. Natürlich wird schon Mitte Februar angefangen nach passenden Kleidern zu suchen, das heißt man verbringt Stunde um Stunde mit dem Anprobieren von langen, wunderschönen Kleidern. Rachel hatte großes Glück und fand ihr Traumkleid gleich beim zweiten Anlauf, ich brauchte ein paar mehr, aber letztes Wochenende habe ich dann auch mein Kleid gefunden. Zwischen den einzelnen Schulstunden werden die unterschiedlichen Kleider von uns Mädchen durch diskutiert und Bilder herum gezeigt.

hico exp sophie33

Natürlich sind da auch immer die Fragen: „Wer frägt wen zu Prom?“ und „Wie wurde gefragt?“Bei zwei “Promposals” war ich sogar live dabei, die Plakate bei beiden waren super süß. Rachel wurde mit dem Spruch “I know you love dancing to Shawn Mendes, but would you dance with me?” gefragt und meine andere Freundin mit:”It’s my goal to kick it with you at prom.”Jeden Montag bevor ich zum Track gehe, gehen meine Gastschwester und ich zum „Prom committee“. Hier wird entschieden, welche Dekorationen wir brauchen, was das Thema ist und wie wir das Geld dafür zusammen bekommen können. Aus diesem Grund haben wir eine hypnotische Comedy Show organisiert. Es war wirklich lustig, anderen Schülern dabei zuzusehen, wie sie ihren Schuh als Telefon benutzen.An einem anderen Wochenende haben wir Essen am Kiosk verkauft, als eine Tanzveranstaltung in unserer Schule stattgefunden hat.

NIAGARAFÄLLE

Meine Familie hier in den Staaten ist einfach perfekt für mich. Ein paar Wochen nach meiner Ankunft haben meine Eltern mich gefragt, was ich hier sehen und erleben möchte. Eine meiner Antworten war „Niagarafälle, weil ich da schon immer hin wollte“. hico exp sophie34Und weil meine Gastfamilie einfach klasse ist, haben wir, als meine ältere Schwester Becca, die für „Spring break“ nach Hause gekommen ist, ein Wochenende bei den Niagarafällen verbracht. Leider konnten wir nicht auf die kanadische Seite gehen, da wir nicht sicher waren, ob mein Visum das erlauben würde. Aber auch „nur“ die amerikanische Seite war sehr beeindruckend. Becca und ich haben beide fantastische Bilder gemacht und für die besten haben wir kreativ zusammengearbeitet. Das Wochenende war ein voller Erfolg und ich bin meiner Gastfamilie sehr dankbar dafür. Wir hatten eine super Zeit im Norden von New York.

KEINE SCHULE AM „PRESIDENTSDAY“

Da wir am 20. Februar keine Schule hatten, hat mich mein Dad zum „Cleveland Natural History Museum“ mitgenommen. Wir hatten einen sehr informativen Vormittag über Dinosaurier, die Galaxie und das frühere Leben in diversen Lebensräumen. Mein Lieblingspart aber war der Außenbereich, wo gerettete Tiere ein neues Zuhause gefunden haben.

CHOIR CONTEST

Letzte Woche hatten wir dann eine Chor competition, bei welcher unser Gesang bewertet wurde, wenn man alles Einsen bei der Bewertung bekommt, kann man sich entscheiden ob man zur nächst höheren Stufe aufsteigen will um dann eine staatliche Bewertung fürs Singen zu bekommen. Mein Chor hat leider nur eine Zwei bekommen und damit kommen wir nicht weiter. Da der Contest aber sowieso in unserer Schule abgehalten wird, müssen wir Chormitglieder helfen.

hico exp sophie35BOWLING WITH TAMMY

Tammy ist meine Kontaktperson von meiner amerikanischen Organisation. Sie versichert sich, dass es mir gut geht, es keine Probleme gibt und dass ich mich auch an die Regeln halte. Aber Tammy ist auch mit meiner Gastfamilie befreundet, da sie auch schon die erste Austauschschülerin meiner Gastfamilie betreut hat. Deswegen haben wir uns an einem Wochenende getroffen und gebowlt. Es hat sehr viel Spaß gemacht, vor allem da ich mich super mit Tammy’s jüngster Tochter verstehe.

ROCK THE BALD - ST.BALDRICK’S

Meine Schule ist Teil von St. Baldrick’s, das ist eine Organisation die Geld für die Medikamentenforschung für Kinderkrebs sammelt. Das besondere ist, dass man entweder Geld sammeln und spenden kann oder man spendet seine Haare für Perücken. Als Mädchen muss man sich mindestens 8 inches abschneiden lassen und als Junge bekommt man einfach alles abrasiert. Natürlich können Lehrer auch teilnehmen. Mehrere meiner Freunde haben teilgenommen darunter meine gute Freundin Julie und mein bester Freund Gus. Gus ist sehr cool und macht dieses Jahr schon zum dritten Mal mit.

hico exp sophie36