Erfahrungsberichte


An dieser Stelle möchten wir euch die Möglichkeit geben Erfahrungsberichte von Schülern zu lesen, die einerseits vielleicht gerade noch im Ausland sind oder auch schon wieder zurückgekommen sind.

Wir freuen uns über alle eure Berichte und Bilder, die wir an dieser Stelle gerne veröffentlichen werden! Wenn ihr demnächst eure High School Jahr startet oder im Moment noch eure Zeit im Ausland genießt dann dürft ihr uns jederzeit gerne schreiben und Bilder schicken.

Wir freuen uns darauf von euch zu hören und zu erfahren wie ihr z.B. euren ersten Schultag, Geburtstag und Weihnachten im Ausland verbracht habt oder ob euer Sportteam einen Wettkampf gewonnen hat... schreibt uns und schickt uns eure Bilder!

Schuljahr 2017/2018 - Classic Programm, Florida, USA


hico exp neda01Hallo Sarah,

Die Zeit vergeht wie im Flug. Mir geht es hier wirklich sehr gut. Ich habe mich mittlerweile sehr gut eingelebt und viele neue Freunde gefunden. Mit meiner Gastfamilie verstehe ich mich super, klar am Anfang hatte ich etwas Heimweh, aber es wird immer besser. In der Schule läuft auch alles gut und zum Glück ist der Stoff hier viel einfacher als in Deutschland.

Schuljahr 2017/2018 - Seton Catholic Preparatory, Arizona, USA


hico exp benni01Hallo Sarah,
es freut mich sehr von dir zu hören. Ja ich habe mich sehr sehr schnell sehr gut eingelebt. Praktisch schon am ersten Tag, dank der super Gastfamilie!! Ich verstehe mich wirklich super mit allen in der Familie und es macht richtig Spaß! Ich erlebe mit ihnen wirklich die ganze „American Experience“ und wir unternehmen viel und haben auch sehr viele Sachen geplant. Übernächstes Wochenende geht es nach New Mexico aufs Hot Air Balloon Festival! Ich verstehe mich auch gut mit meinem Gastbruder, welcher mich zur Schule fährt und selbst dort zur Schule geht.

Die Schule gefällt mir sehr gut. Es sind wirklich alles tolle Leute dort! Alle sind sehr nett und ich konnte schnell Freunde finden. Der Unterricht ist nicht besonders streng aber ich lerne trotzdem viel Neues und habe jedoch auch viele Hausaufgaben. Dieses Wochenende hatten wir Homecoming. Dies war bis jetzt wohl „The most American experience“ die ich bisher hatte.

Schuljahr 2017/2018 - Classic Programm, Florida, USA


hico exp solly01Hallo Sarah!

Wir sind am Donnerstag Abend letzte Woche nach Mississippi gefahren um sicher vor dem Hurricane zu sein. Wir haben in einem kleinen Ferienhaus am Wald gelebt und es war total cool, ein richtiges kleines Familienabenteuer. Von Montag auf Dienstag waren wir dann noch eine Nacht in New Orleans und sind Mittwoch morgen nach 16 Stunden Fahrt (mit 7 Leuten + einem Hund in einem Auto und viel Stau) wieder in Tampa angekommen. Unser Haus ist zum Glück nicht beschädigt, wir hatten noch nichtmal Stromausfall also echt total Glück gehabt. Ich habe meine kleinen "Ferien" genossen und auch endlich mal meine Erkältung auskuriert. Heute fahre ich nochmal zum Strand und genieße den letzten Tag.

Ich bin hier so zufrieden! Eine bessere Familie hätte man für mich nicht finden können. Ich fühle mich super wohl hier und wurde direkt total in die Familie aufgenommen.

HiCo Vollstipendiatin 2017/2018 - Illinois, USA


hico exp liska201Hi an alle die das hier lesen!

Um mal ganz von vorne anzufangen: Mein Name ist Liska, ich bin noch 15 Jahre alt und die diesjährige Stipendiatin von HiCo Education und unendlich dankbar dafür. So, nach dem wir die Vorstellung hinter uns haben, fang ich mal mit dem spannenden Teil meines ersten Berichtes an. Mitte Mai habe ich meine Gastfamilie erhalten und somit auch erfahren, dass ich in eine Kleinstadt namens Woodstock nach Illinois komme. Dort lebe ich nun mit wunderbaren Gasteltern und einem jüngerem, aber nicht kleineren, Gastbruder auf einer Farm etwas außerhalb. Wir, oder besser gesagt meine Gastfamilie, hat ein Pferd (bald zwei!!), drei Kühe, fünf Hühner, zwei Katzen und einen verkuschelten Hund. Das wären dann auch mal alle Randinfos.

Schuljahr 2017/2018 - El Camino High School, Kalifornien, USA


hico exp veror01Hallo Sarah,
Ich hab mich schon total gut eingelebt, schon ähnlich wie zuhause! Das Leben hier gefällt mir einfach viel besser, weil es so anders ist wie in Luxemburg, genau wie die Leute. Ich konnte schon einige Freundschaften schließen, weil die Amerikaner wirklich offen sind. Meine Fächer find ich total spannend und ich bin im Cross Country Team und hab es aufs Varsity Team geschafft, das Fach gefällt mir am besten! Ich könnte mir keine bessere Gastfamilie vorstellen wie meine, sie kümmert sich sehr süß und mit meiner Gastschwester versteh ich mich auch schon als kannten wir uns seit immer!
Alles Gute
Véro

 

HiCo Vollstipendiatin 2016/2017 - Ohio, USA


hico exp sophieu31321 Tage und es hätten auch noch mehr sein können

Vor einem Jahr habe ich mich auf den Weg zu meinem bisher größten Abenteuer gemacht. Ich war “excited” und wollte meine neue Familie so schnell wie möglich kennenlernen. Vor lauter Aufregung konnte ich die Nächte davor nicht einmal richtig schlafen. Meine Koffer habe ich schon einen Monat vorher angefangen zu packen. Der Abschied von meiner Familie am Flughafen fiel mir dann doch irgendwie schwer (Mensch Papa, hättest du dich nicht besser beherrschen können!).

Mit meiner Gastfamilie habe ich mich sofort wie zu Hause gefühlt und auch super verstanden. Gleich am ersten Abend haben meine Gastschwestern, Becca und Rachel, mich mit ein paar von ihren Freunden bekannt gemacht.

Schuljahr 2016/2017 - Bexhill College, Bexhill, Großbritannien


hico exp claraw01Hallo Leser,
Ich bin Clara, 17 Jahre alt und war gerade für ein Schuljahr (ungefähr 10 Monate) an der Englischen Südküste. Seit über einem Monat bin ich nun wieder Zuhause und vermisse meinen Englischen Alltag sehr...
Die Stadt, in der ich gelebt habe heißt Hastings und wurde im Februar zur Musikstadt des Jahres gewählt. Da ich Musik liebe, Geige, Klavier und Ukulele spiele, kam es ziemlich gelegen, dass ich dort gelandet bin, da ich deswegen viel Musik machen konnte und auch viel bezüglich Musik gelernt habe. In Hastings konnte ich praktisch jeden Tag irgendwohin gehen und Musikauftritte genießen.

Schuljahr 2016/2017 - Irland Select Programm HiCo, Galway, Irland


hico exp marieh2Das Auslandsjahr in Irland hat mich und mein ganzes Leben komplett verändert – im gutem Sinne natürlich!
Ich ging auf die St. Endas Secondary School, eine gemischte Schule in Galway (Galway liegt im Westen von Irland). Die Schule ist eine der besten in der Region und nimmt Austauschschüler aus den verschiedensten Ländern auf. Ich ging in das sogenannte 5th Year (auf meiner Schule nannten wir es 4th Year), welches man mit der 11. Klasse in Deutschland vergleichen kann. Man hat nur fünf Fächer, welche man jedoch jeden Tag hat. Wir Austauschschüler hatten immer extra English oder auch TEFL (Teaching English as a Foreign Language), während die Einheimischen Irischunterricht hatten.

HiCo Vollstipendiatin 2016/2017 - Ohio, USA


hico exp sophie41MR HORNET

Die Jahrbuch und Schülerzeitung veranstaltet jedes Jahr einen Wettbewerb für die Jungs von der Oberstufenklasse. Der Name des Wettbewerbs ist „Mr. Hornet“, weil unser Schulmaskottchen eine Hornisse ist. Jeder Teilnehmer muss einen Akt vorbereiten. Man darf sich aussuchen was man machen möchte. Zum Beispiel kann man etwas vorsingen, eine Chorografie einstudieren, auf einem Instrument etwas vorspielen oder einen Sketch vorführen. Jeder Teilnehmer kann sich einen Namen aussuchen, welcher mit seiner Schulaktivität verbunden ist. Wir hatten zum Beispiel, „Mr Soccer“, „Mr Choral“ und „Mr Yearbook“. Dieses Jahr hat „Mr. Marching Band“ gewonnen. Er hatte eine witzige Vorstellung mit einem selbst gebauten Instrument und in der darauffolgenden Fragerunde hatte er sowohl witzige als auch tiefgründige Antworten.

Schuljahr 2016/2017 - Classic Programm, Pennsylvania, USA


hico exp aliciar01Hallo Leute!
Für alle die mich noch nicht kennen von @thebrunettefay (auf Instagram) ich bin Alicia, im Januar 16 geworden und befinde mich grade in der Nähe von State College in Pennsylvania!
Ich bin hier jetzt seit dem 30.12, demnach bin ich hier für das Semester und kein ganzes Jahr!
Ich muss euch allen erstmal ein bisschen was von HiCo erzählen, ich denke nämlich, dass der ein oder andere der das hier liest gar keine Ahnung hat wie ich hier gelandet bin.